Vom Korn zum Brot

Heute im Kloster gab es eine ganz tolle Ãœberraschung.

Nach der Führung die absolut „Spitze“ war, durften wir aus Mehl, Gewürzen und Hefe einen Fladen backen und keiner dachte, dass das so „Einfach“ sein wird.

Doch mit etwas Fingerspitzengefühl gelang es jedem ein schmackhaftes Teil herzustellen und auch das ist Handwerk.

Als der Fladen dann belegt und gebacken in der Hand lag, wußten wir was es beudet, von der Hand in den Mund und auch noch satt.

So hatte das Kloster neben vielen andern Ãœberraschungen noch einen köstlichen Höhepunkt und wir freuen uns jetzt auf den Besuch in der ÃœBA.

Leider können   daran nicht alle Schüler teilnehmen, denn einer steht immer noch im Kloster im Sünderkreis.

Teig3.jpgTeig4.jpgTeig5.jpgTeig6.jpgTeig7.jpgTeig11.jpgTeig21.jpg

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. hallo

    Es war echt interesant aber das wetter hatt nicht mit geswpile aber wir haben us doch noch wo aufwärmen können

  2. Elijah

    War nicht schlecht. Ein guter Einblick in den Alltag eines Mönchs, ein Tipp für schnelles Essen und Architektur zum betrachten. Wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar