Immer noch News of the Baustelle Irkutsk

Hallo,

Gestern war ein spannender Tag……
nachdem wir den Theorieunterricht hinter uns gebracht haben, wurde in der praktischen Ausbildung an der Blocksauna weitergebaut.

Doch dabei wurden wir gleich von drei Fernsehsendern beobachtet.
Die TV-Teams kamen wie die Heuschrecken und es war wunderbar zu beobachten, TV-Live.
Arbeiten, Filmen, reden usw.

Am Nachmittag wieder alle in einen Kleinbus und ab in ein Museum Wolkonskij Haus, wo wir viel über die Geschichte Irkutsk erfahren haben.
Bei diesem Museum ist ein Reiterhof angesiedelt und wer wollte hatte die Gelegenheit zu reiten, was für viel Belustigung sorgte.

Nachdem wir das Museum verlassen hatten gab es erst einmal eine Schneeballschlacht, den inzwischen waren auch die Ãœbersetzerinnen eingetroffen und die Jungs mussten zeigen wie stark sie sind……

Inzwischen natürlich schon Abend und jeder konnte in seine Familie gehen.
Wir, Harald und ich wurden zum Eishockeyspiel eingeladen und bei eisiger Kälte und viel Wodka hatten wir einen schönen Abend, wobei auch manche Schüler im Stadion gesehen wurden.

Ich soll ganz besonders Herrn Waizenegger von seinem Sohn grüssen Pappa mir geht es gut und auch bitte der Schwester Bescheid sagen, macht euch keine sorgen, mir gefällt es hier…..

Auch für alle anderen Eltern

nach den anfänglichen Schwierigkeiten, fühlen sich fast alle Wohl.
Natürlich ist es hier nicht ganz so leicht wie zuhause, Wege sind weit, man kann nicht immer zusammen was machen und manch Abend ist zum lesen gut geeignet soweit man ein Buch mit hat.

Am Anfang, so nach drei Stunden wollte viele manches geändert haben und doch zur Zeit hat man sich schon daran gewöhnt und so klappt vieles, wir lernen Wörter, haben Verständnis, und so schlecht ist es hier nicht, Condello will schon hier bleiben, denn viele russische Frauen findet er nur noch super toll und er hat schon ein Wörterbuch gekauft und ist auf dem besten Wege unser Casanova zu werden……

An dieser Stelle möchte ich mich auch ganz besonders bei unserem Ãœbersetzer Anton bedanken, was dieser Mann hier leistet ist sagenhaft.
Wenn ich schon beim Bedanken bin……
Grüße an Frau Bischoff und auch Frau Weber es ist eine super Erfahrung und ich bin froh, dass sie es uns ermöglicht haben hier zu sein.

Noch was privates….
Christiane, ich vermisse Dich.

Auf bald…
und ich / wir freuen uns über jeden Kommentar

Goutier

Danke für das Angebot der DRG aber ich denke, am Wochenende haben wir Familienkontakt.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Ralf

    Wassilij Yashkinas, stv. Chefredakteur der Irkutsker Wochenzeitung „Freitag (Pjatnitsa)“ schickt mir gerade diesen Internetlink:

    Fernsehsendung in Irkutsk vom 17.1. mit Fotoserie online:
    http://irkutsk.rfn.ru/rnews.html?id=17967&cid=7&date=17-01-2007

    Wassilij will sich noch mit euch in Verbindung setzen. Er ist Mitglied unserer Initiative „Helft Katjuscha“ (‚unsere‘ 4jährige Angarskerin, die an einem schweren Herzfehler leidet und die wir im April 07 in Berlin zur 2. OP erwarten).
    http://www.desib.de/www/katharina/katjuscha.htm

  2. karl Plag

    hallo Ihr Lieben, Ihr habt es kalt und wir windig ( in wahrheit ein Orkan über Deutschland)
    Wir wünschen
    Euch viel Kraft und Ausdauer, damit Ihr wieder gesund zurück kommt.
    mfg Karl Plag

  3. Michele&Willy&Petra

    HI Marcel, viele liebe Grüsse aus Deutschland. es freut uns das es euch das unten gut geht. Wir wünschen euch noch viel Spass und wir vermissen dich, kleiner Bruder……! bis BalD Liebe Grüsse Papa Mama und Michele hab dich lieb

Schreibe einen Kommentar