Arbeit, Arbeit, Arbeit

Dachte Samstagsarbeit sei verboten……….

Heute morgen haben wir wieder am Projekt gearbeitet und es ordentlich vorrangetrieben.

Dafuer durften wie heute Mittag zu einem Geschichtsmuseum und anschliessend zu einer Militaerfahrzeugausstellung bei Eiseskaelte und super Wind.

Gefuehlte minus 35 Grad

Der Stimmung hat es aber keinen Abbruch getan und wir haben im Bus gesungen wie die Eisvoegel……

und es soll noch kaelter werden, da lachen wir ueber die Angst in Deutschland, dass der Winter zurueckkommen koennte,

wir hatten noch kein T-Shirt Wetter oder Eisdielengelueste hier, wobei Eis ohne Geschmack hier massig rumliegt.

Danke fuer die vielen Kommentare, freut uns riesig was zu hoeren und es ist schoen, dass wir noch nicht vergessen sind.

Gestern hat Ricardo einen Mitternachtsobstsalat mit der Mithilfe von fast allen erfunden, war sein erster „Kochversuch“ und ich muss sagen es war ein super Auftakt. Es gibt vom Meisterkoch schon wieder neue Ideen, Schokoladenfondue.

Sind noch mit der Orga fuer die Zutaten beschaeftigt, den wir lernen schnell von den Russen, zapp zerapp und schwupps hat jeder was eingesteckt und wir koennen uns lecker freuen.

Werde berichten und vielleicht gibt es auch ein Bild……

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Kerstin Krüger

    Und wieder super tolle Fotos und Berichte!! Ihr habt scheinbar trotz der Kälte und Arbeit viel Spaß – freut uns sehr, denn dann geht’s Euch gut – trotz Buchweizen und Leber. Allen ein schönes Wochenende. Grüßle

  2. Heike Schirrmann

    Hahaha, da freu ich mich auf eure Rückkehr. Zappzerapp und schon steht ein gutes Essen auf dem Tisch??? Was man auf so einem Schüleraustausch alles lernt. Hilfe beim Kochen und im Haushalt kann ich gut gebrauchen…….
    Grüße aus dem, heute leicht bewölkten aber noch immer milden, Mühlacker.

  3. Dieter Gläser

    Wie könnte man euch vergessen? 😉

    Euch scheints ja gut zu gehen – auch wenn ich mich den Vorrednern anschliessen muss: Das Essen sieht gewöhnungsbedürftig aus….

Schreibe einen Kommentar